Heimathafen Papenburg

0
11

Unter dem Motto „Heimathafen Papenburg“ wird die bereits dritte Auflage des beliebten Papenburger Neujahrsempfangs in der Heinrich-von-Kleist-Schule geplant. Die eintrittsfreie Veranstaltung soll im kommenden Jahr am 23. Januar in der Zeit von 19 bis 21 Uhr stattfinden.

Neujahrsempfang der Stadt Papenburg unter dem Motto "Heimathafen"
Ab Montag, 16. Dezember, sind die kostenfreien Tickets für den offiziellen Neujahrsempfang der Stadt Papenburg in der Villa Dieckhaus erhältlich. (Foto: Stadt Papenburg)

„Beim Neujahrsempfang 2020 wollen wir noch einmal eine gute Schippe drauflegen“, so Marco Köttker vom Organisationsteam, „Das erreichen wir mit handgemachter Livemusik, einem neuen Cateringkonzept und maritimer Atmosphäre mit moderner Raumillumination. Das wird eine richtig tolle Veranstaltung bei der diesmal sogar jede Bürgerin und jeder Bürger mitwirken kann. Wir planen nämlich eine Aktion, bei der wir visuell das vergangene Jahr Revue passieren lassen wollen. Dafür kann uns jeder sein ganz persönliches Fotohighlight des Jahres 2019 zusenden. Ob ein Besuch auf der Blumenschau, ein Spaziergang am Hauptkanal oder eine Aufnahme vom Haustier im eigenen Garten, alles ist möglich“. Auf einer großen Projektionsfläche sollen dann die eingesendeten Fotos während der gesamten Veranstaltung gezeigt werden. Alle Interessierten können ihr Bild ab sofort per Mail an Neujahrsempfang@papenburg.de senden. „Wir behalten uns natürlich vor, unangemessene und unpassende Aufnahmen auszusortieren. Es ist ebenfalls wichtig, dass das Foto eine gewisse Qualität und Größe aufweist. In der Regel reicht dafür aber eine Bildgröße von mindestens 1MB aus. Wer will kann auch gerne in der Mail seinen Namen mit angeben, dann können die Besucher während der Veranstaltung auch sehen, wer das Foto geschossen hat“, erklärt Köttker.

Neben dieser Aktion soll als weiteres Highlight eine ganz besondere Preisverleihung stattfinden. „Im Rahmen des Neujahrsempfangs wird die Stadt Papenburg mit dem Titel Fairtrade-Town ausgezeichnet“, erklärt Gertrud Schomaker, Sprecherin der Steuerungsgruppe Fairtrade-Town, „Unsere Gruppe besteht aus Mitgliedern von Rat, Wirtschaft und Zivilgesellschaft. Wir freuen uns sehr, dass alle Bedingungen zur Erreichung dieses Titels erfüllt wurden und dass der Fairtrade-Ehrenbotschafter Manfred Holz die Auszeichnung vornehmen wird“. Als Fairtrade-Town ist Papenburg ein Teil eines weltweiten Netzwerkes von Städten und Gemeinden, die gezielt den fairen Handel auf kommunaler Ebene fördern. „Ob Kaffee, Kakao, Tee oder Bananen, wer zu Produkten mit dem Fairtrade-Siegel greift, leistet damit einen Beitrag, Menschen aus ihrer Armut zu befreien und die Lebens- und Arbeitsbedingungen von Bauernfamilien, Plantagenarbeitern und ihren Familien nachhaltig zu verbessern“, so Schomaker.

Auch im kommenden Jahr hofft die Verwaltung wieder auf eine große Resonanz und Teilnahme der Vereine, Gruppen und Bürger der Stadt. „Die Teilnahme am Neujahrsempfang der Stadt Papenburg bleibt auch im kommenden Jahr für die Bürgerinnen und Bürger kostenfrei“, so Köttker, „Da wir aber nur 500 Plätze zu vergeben haben heißt es also; Schnell sein. Ab Montag, 16. Dezember, sind die Karten, die sich auch hervorragend als Weihnachtsgeschenk eignen, erhältlich“.

Die Eintrittskarten für den Neujahrsempfang 2020 gibt es ausschließlich in der Geschäftsstelle von Papenburg Kultur am Hauptkanal rechts 72. Anmeldeschluss ist der 9. Januar 2020.

- Anzeige -