Lesung im Mühlencafé der Hahnentanger Mühle mit Hedi Glock und Ernst-Otto Sommerer

Hedi Glock & Ernst-Otto Sommerer. Foto: Klaus Sommerer

Rhauderfehn – Am 23.06.2017 findet um 19:00 Uhr eine Lesung mit Hedi Glock und Ernst-Otto Sommerer statt. Ort der Lesung ist das Mühlencafé der Hahnentanger Mühle in der 1. Südwieke 207, Rhauderfehn.

Hedi Glock erzählt in „Die Keno-App“ eine spannende Geschichte: Der heute 14jährige trifft auf geheimnisvolle Weise seinen 19jährigen Namensvetter. Der lebte zur Zeit der Friesischen Freiheit um das Jahr 1400 als junger Friesenhäuptling und Sohn der viel gefürchteten Foelke. Beide fassen Vertrauen zueinander und kommunizieren über eine App. Die Freundschaft wird für den einen zur einmaligen Chance, für den anderen jedoch zur unerträglichen Belastung. So endet die regionale Zeitreise schließlich dramatisch…

Ernst-Otto Sommerer erzählt von Brüchen in seiner Familienbiografie und der Last des Familienerbes: Wertvorstellungen, Verpflichtungen, Erwartungen, Hoffnungen – von vielem musste und muss er sich trennen. Er, das 1949 geborene Nachkriegskind, berichtet über diese Belastung bis in die Gegenwart hinein, immer von unterschiedlichen Gesichtspunkten aus. Auch wenn er schließlich Lösungen findet: Ohne „Schnittwunden“ (so der Titel des Buches) geht es nicht. „Mein Leben“, sagt Autor Ernst-Otto Sommerer, „ist ein ewig währender Lernprozess mit immer neuen Erkenntnissen.“

Das Papenburger Autorenpaar hat bereits andere Bücher veröffentlicht. Ihr Gesamtprogramm ist bis Ende Juni in der Galerie des Müllerhauses der Hahnentanger Mühle ausgestellt (geöffnet sonntags 14 – 17 Uhr). Beide Autoren sind aktive Mitglieder im Kulturring und Kunstkreis Rhauderfehn.

Der Kostenbeitrag für die Lesung beträgt 6 Euro. Es werden Kaffee / Tee satt und Krintstuut gereicht. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

AD Blaulicht-Party