Stadt Papenburg sagt Veranstaltungen bis Ostern ab

0
170

Das Corona-Virus ist inzwischen auch im nördlichen Emsland nachgewiesen worden. Um eine weitere Verbreitung des Virus einzudämmen, hat sich die Stadt Papenburg dazu entschieden, eigene Veranstaltungen im Stadtgebiet zunächst bis zu den Osterfeiertagen nicht stattfinden zu lassen.

Absage aufgrund Corona
Die Stadt Papenburg geht auf Nummer sicher und sagt bis einschließlich Ostern alle eigenen Veranstaltungen ab. (Bild: Stadt Papenburg)

Der Landkreis Emsland empfiehlt, Veranstaltungen hinsichtlich ihrer Zielgruppe, des Einzugsbereichs und der Teilnehmerzahl zu überprüfen und gegebenenfalls abzusagen.

„Der Landkreis Emsland geht als gutes Beispiel voran und sagt vorsorglich diverse Veranstaltungen ab, die nicht zwingend stattfinden müssen. Hieran möchte sich auch die Stadt Papenburg beteiligen und stellt daher das Wohl der Bürgerinnen und Bürger in den Vordergrund. Aus diesem Grund ist gemeinsam mit der Politik die Entscheidung getroffen worden, große eigene Veranstaltungen abzusagen. Hierunter fallen beispielsweise die Veranstaltungen von Papenburg Kultur oder vom Jugendzentrum. Besucher, die bereits Karten gekauft haben, können diese bei den jeweiligen Vorverkaufsstellen wieder zurückgeben und eine Gutschrift erhalten“, sagt Bürgermeister Jan Peter Bechtluft. Der Kulturbereich ist bemüht, für möglichst viele Veranstaltungen einen Ersatztermin zu finden, der später im Jahr stattfinden wird. „Wir werden unsere Kunden von uns aus informieren, sobald die Ersatztermine datiert sind“, so Ansgar Ahlers von Papenburg Kultur, „Wir bitten darum, von telefonischen Anfragen diesbezüglich abzusehen. Wir brauchen jetzt erst etwas Zeit, um uns zu organisieren“. Alle betroffenen Kunden können ihre bereits gekauften Karten ab Dienstag, 17. März, bei Papenburg Kultur zurückgeben. Auch kleinere Veranstaltungen, wie das Treffen der Abonnenten und die Mitgliederversammlung des Seniorenbeirates in der nächsten Woche fallen zunächst aus und werden zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.

Die Stadt Papenburg bittet ähnlich wie der Landkreis Emsland alle Veranstalter im Stadtgebiet darum, eigene Veranstaltungen kritisch zu hinterfragen. Auch jeder Teilnehmende müsse eigenverantwortlich entscheiden, ob die Teilnahme an der Veranstaltung notwendig ist. Die Stadt Papenburg bittet alle Karteninhaber um Verständnis für die Entscheidung.

„Diese Entscheidung ist als reine Vorsichtsmaßnahme zu betrachten, um nicht unnötig eine Ausbreitung zu fördern. Wir stehen im regelmäßigen Austausch mit dem Gesundheitsamt des Landkreises Emsland“, sagt Karin Evering, Sprecherin der Stadt Papenburg. Sollten spezielle Fragen zu Veranstaltungen bestehen, ist die Sprecherin der Stadt unter der Rufnummer 04961 / 82 444 erreichbar.

Der Landkreis Emsland hat von montags bis freitags von 8.30 bis 18 Uhr und an Wochenenden von 9 bis 16 Uhr ein Bürgertelefon eingerichtet, das unter den Rufnummern 05931/44-5701 und 05931 44-5702 zu erreichen ist.

- Anzeige -