Woodstock zum Leben erweckt

Woodstock, das ist der bis heute ungebrochene Mythos von Flowerpower, politischem Wandel und dem Lebensgefühl einer ganzen Generation. Passend zum Papenburger Stadtfest soll genau dieses Gefühl erneut zum Leben erweckt werden, wenn auf der „Woodstock-Bühne“ auf dem Mühlenplatz am Freitag, 31. Juli, um 19 Uhr die Joe Cocker Tribute Band „Mr. Joe“ auftritt.

Joe Cocker
Joe Cocker wurde durch seinen Auftritt auf dem Woodstock-Festival weltberühmt. Am Freitag, 29. März, steht die Tributeband „Mr. Joe“ um 19 Uhr auf der Woodstock-Bühne am Mühlenplatz.
(Foto: Elliott Landy mit Genehmigung der Octopus Entertainment GmbH)

Nahezu jeder hat schon einmal Bilder von den im Regen und Schlamm tanzenden Blumenkindern gesehen und erahnt, was für eine außergewöhnliche Atmosphäre dort geherrscht haben muss. Zum 50. Jahrestag des legendären Woodstock-Festivals findet in verschiedenen Städten Europas die Ausstellung „50 years Woodstock“ des amerikanischen Fotografen Elliott Landy statt. „In Kooperation mit der niederländischen Gemeinde Emmen und mit Hilfe der Niedersächsischen Sparkassenstiftung war es uns möglich, diese einzigartige Ausstellung vom 29. Juni bis zum 2. September, passend zur Blumenschau, auch nach Papenburg zu holen“, so Ansgar Ahlers von Papenburg Kultur, „Im Zeitspeicher an der Alten Werft wird ‚Elliott Landy´s Woodstock Vision‘, die in vier Themengebiete unterteilt ist, aufgebaut. Zu der Blumenschau ergänzenden Ausstellung gehören auch weitere Veranstaltungen von Papenburg Kultur, beispielsweise das Musical ‚Woodstock – the story‘. Pünktlich zum Stadtfest läutet die fantastische Band Mr. Joe auf unserer Woodstock-Bühne den Beginn unseres Flowerpower-Jahres ein“.

Die Band „Mr. Joe“ zollt dabei einem der größten Musiker, Joe Cocker, ihren Tribut. Der Sänger mit der berühmten Bühnengestik wurde durch das Woodstock-Festival weltberühmt. Mit dicken Kotletten und wallendem Haar stand er 1969 auf der großen Bühne und performte seinen Song „With a little help from my friends“. Das Video hierzu wurde alleine auf der Videoplattform „YouTube“ knapp 10 Millionen Mal geklickt. Mit seinen Händen bildete Joe Cocker bei dem Auftritt das Gitarrensolo nach und prägte somit die Bewegungsformen der Luftgitarre. Mit seinem Auftritt eröffnete Cocker den dritten Tag des Festivals während in Papenburg Mr. Joe die Flowerpower Zeit einläuten soll.