7 C
Ostrhauderfehn
Mittwoch, 25. November 2020
- Anzeige -

Ausverkauftes Konzert verfolgen? Kein Problem!

Experimentierfreude, Dynamik und Klanggewalt: Das macht die Musik des Weltklasse-Geigers Iskandar Widjaja aus. Bereits bei seinen vergangenen Auftritten in Papenburg, zuletzt beim „Help the Artists Open-Air“ Ende August, begeisterte er das Publikum von Anfang an durch seine herausragende Spielweise. Sein kommendes Konzert unter dem Titel „Mercy – A space odyssey“ am Samstag, 3. Oktober, ist bereits seit einigen Wochen restlos ausverkauft. Aus diesem Grund soll die Veranstaltung nicht nur in der Papenburger Stadthalle, sondern auch digital im YouTube-Livestream zu sehen sein.

Iskandar Widjaja - Ausverkauft - Live-Stream
Das Konzert von und mit Iskandar Widjaja findet am kommenden Samstag, 3. Oktober, um 19:30 Uhr nicht nur in der Papenburger Stadthalle, sondern auch auf dem YouTube-Kanal von Papenburg Kultur statt. (Foto: Iskandar Widjaja)

„Infolge der geltenden Mindestabstände in unseren Veranstaltungsräumen können wir aktuell leider nur noch ein Viertel der ursprünglichen Plätze besetzen“, so Marco Köttker von Papenburg Kultur, „Um ein größeres Publikum zu erreichen und allen Interessierten die Möglichkeit zu bieten, das Konzert von Iskandar zu verfolgen, werden wir das Event am Samstag ab 19:30 Uhr live auf unserem YouTube-Kanal streamen“.

Er wird als der neue David Garrett gehandelt. Geboren in Berlin, begann Iskandar Widjaja mit vier Jahren Violine zu spielen. Nach dem Abitur folgte ein Musikstudium an der Universität der Künste in Berlin, welches er 2010 abschloss. Er gewann schon früh internationale Preise und kollaboriert heute mit bekannten Größen der Musikszene. Zusätzlich zu seinem traditionellen Repertoire veranstaltet er das Konzept-Konzert „Bach und Zen“ in Zusammenarbeit mit einem Zen-Meister und arbeitet als Komponist und Songwriter. Iskandars Kompositionen mit Einflüssen aus Filmmusik, Barock, Pop und Hip-Hop, lassen sich in kein Genre einordnen. Sein aktuelles Musikvideo „Spirited Away“ verzeichnet bereits weit über eine halbe Million Aufrufe auf YouTube, eine gute Vorrausetzung für ein digitales Eventvorhaben. „Iskandar hat eine treue Fangemeinschaft, die seine Aktivitäten im Internet mit Begeisterung verfolgt. Wir werden bei uns mehrere Kameras vor Ort haben, die das dynamische Geschehen auf der Bühne einfangen werden“, erklärt Köttker, „Das wird nicht nur etwas fürs Ohr, sondern auch fürs Auge. Außerdem wird seine neue Single ‚Hip Hop Symphony‘ am 2. Oktober, also einen Tag vor unserem Event veröffentlicht. Das bedeutet; bei uns in Papenburg wird es eine Live-Premiere der Single geben“. Der Stream ist generell kostenfrei, eine finanzielle Unterstützung der Künstler und der Initiative „Help the Artists“ ist dennoch möglich. „Wir haben ein PayPal-Konto eingerichtet, auf das die Zuschauerinnen und Zuschauer gebührenfrei Beträge einzahlen können, quasi wie ein digitaler Ticketkauf“, so Köttker, „In der Videobeschreibung wird man einen Link finden, der auf die entsprechende Seite weiterleitet. Die Einnahmen gehen zu 100 Prozent an die Initiative ‚Help the Artists‘ zur Unterstützung der Künstlerinnen und Künstler“.

Hier geht´s direkt zum Livestream: https://youtu.be/hzaRnB8vjGA

Ähnliche Artikel

Ein Nikolausspecial mit Starbesetzung

Ein digitales Treffen mit dem Nikolaus plant Papenburg Kultur am 5. Dezember 2020. Per Stream und im ems TV sind "Nici" (Hans Peter Korff) und "Angie" (Christiane Leuchtmann)

Ein Zeichen gegen das Vergessen

Jährlich wird am 9. November in Papenburg im Rahmen einer Gedenkveranstaltung an diese unfassbaren Verbrechen erinnert. Erstmals unter Ausschluss der Öffentlichkeit legten in diesem Jahr Bürgermeister Jan Peter Bechtluft, sowie der stellvertretende Bürgermeister Heiner Butke und Kulturreferent Ansgar Ahlers am Gedenkstein auf dem Platz der ehemaligen Synagoge für die verfolgten und ermordeten Juden der Stadt ein Gesteck nieder.

Nikolaus fällt aus. Fast.

Viele weihnachtliche Feste werden deutschlandweit aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt. Davon ist leider auch der traditionelle Nikolausumzug in Aschendorf betroffen. Um dieses Fest und viele weitere ausgefallene Events ein wenig aufzufangen, hat Papenburg Kultur mit der Unterstützung des Vereins für Handel, Handwerk und Verkehr eine ganz besondere Aktion geplant.

Verbindet euch

8,810FansGefällt mir
1,083FollowerFolgen
175AbonnentenAbonnieren

Neueste Artikel

Ein Nikolausspecial mit Starbesetzung

Ein digitales Treffen mit dem Nikolaus plant Papenburg Kultur am 5. Dezember 2020. Per Stream und im ems TV sind "Nici" (Hans Peter Korff) und "Angie" (Christiane Leuchtmann)

Ein Zeichen gegen das Vergessen

Jährlich wird am 9. November in Papenburg im Rahmen einer Gedenkveranstaltung an diese unfassbaren Verbrechen erinnert. Erstmals unter Ausschluss der Öffentlichkeit legten in diesem Jahr Bürgermeister Jan Peter Bechtluft, sowie der stellvertretende Bürgermeister Heiner Butke und Kulturreferent Ansgar Ahlers am Gedenkstein auf dem Platz der ehemaligen Synagoge für die verfolgten und ermordeten Juden der Stadt ein Gesteck nieder.

Nikolaus fällt aus. Fast.

Viele weihnachtliche Feste werden deutschlandweit aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt. Davon ist leider auch der traditionelle Nikolausumzug in Aschendorf betroffen. Um dieses Fest und viele weitere ausgefallene Events ein wenig aufzufangen, hat Papenburg Kultur mit der Unterstützung des Vereins für Handel, Handwerk und Verkehr eine ganz besondere Aktion geplant.

„Bündnis für mehr Respekt“: Landkreis Leer veröffentlicht Videostatements

Landrat Matthias Groote hat ein "Bündnis für Respekt" für den Landkreis Leer ins Leben gerufen, um öffentlich für Werte wie Toleranz, Offenheit und Fairness zu werben. Teil dieser Kampagne sind auch Videos, in denen Vertreter von Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr, aus Politik und Gesellschaft, Kirche, Kultur und Sport sich zu Wort melden.

Eine weitere öffentliche Gedenkfeier fällt aus

Die Stadt Papenburg hat sich mit Blick auf die aktuelle Pandemielage dazu entschieden, die diesjährige öffentliche Gedenkfeier zum Volkstrauertag am Kriegerehrenmal bei der St.-Antonius-Kirche abzusagen. Die momentanen Veranstaltungsbeschränkungen lassen eine Durchführung der Gedenkfeier leider nicht zu.
X