„Das Beste direkt aus Berlin“

Das Interfilm Festival ist eines der größten und innovativsten Kurzfilmfestivals weltweit. Seit 1981 werden dort jährlich über 6.000 Filme bis 20 Minuten Länge eingereicht. Aus all diesen Einsendungen werden dann rund 600 Filme ausgewählt und in Anwesenheit von über 500 internationalen Gästen und Filmemachern präsentiert. Tausende Besucher lockt das Interfilm Festival so jedes Jahr in die Hauptstadt. Am Mittwoch, 28. August, zeigt Papenburg Kultur mit der „Nacht des Kurzfilms“ um 20 Uhr das Beste vom 34. Internationalen Kurzfilmfestival Berlin im Papenburger Kino.

Nacht des Kurzfilms
Bei der „Nacht des Kurzfilms“ sind in diesem Jahr viele Träger unterschiedlicher, renommierter Preise zu sehen. (Foto: interfilm)

„Mit diesem Event holen wir das Beste direkt aus Berlin“, schwärmt Ansgar Ahlers, Kulturreferent der Stadt Papenburg, „Nur die besten Filme schaffen es in unser Kino. Mit dabei sind natürlich auch die Gewinner des Interfilm Festivals 2018. Aufgrund der positiven Resonanz nach der ersten Durchführung im vergangenen Jahr ist es unser Ziel, die ‚Nacht des Kurzfilms‘ in jeder Saison nach Papenburg zu holen und fest in die Veranstaltungslandschaft unserer Stadt zu etablieren“.

Mit dabei sind Kurzfilme aus Frankreich, Mexico und Estland. „In diesem Jahr sind viele Animationsfilme im Programm“, so Ahlers, „Aber auch einige Fiction-Filme werden zu sehen sein. Vor allem aber zeigen wir viele Preisträger wie zum Beispiel ‚MASCARPONE‘, einen Gangster-Animationsfilm, der den Studio Hamburg Nachwuchspreis gewonnen hat und auch für den renommierten First Steps Award nominiert ist“.

Der Eintritt für dieses Event beträgt 8 Euro. Tickets gibt es an der Abendkasse des Kino Papenburgs.