Einmaliges Staraufgebot am Wochenende

0
69

Das Veranstaltungsjahr von Papenburg Kultur startet an diesem Wochenende mit drei hochkarätigen Veranstaltungen und vielen bekannten Gesichtern. Geboten werden zwei einzigartige Konzerte und eine spannende Lesung mit dem Schauspielerpaar Franziska Walser und Edgar Selge.

Staraufgebot am Wochenende mit Papenburg Kultur. Genija Rykova, Canadian Brass, Franziska Walser und Edgar Selge
Das Wochenende bietet ein einmaliges Staraufgebot aus Film, Fernsehen und dem Musikbusiness. (Foto: Stadt Papenburg)

Am Freitag, 10. Januar, widmet sich Tatort-Schauspielerin Genija Rykova zusammen mit ihrer Band in „A Womans World“ den großen Künstlerinnen, die Musikgeschichte schrieben. In eigenständigen und modernen Interpretationen erweckt sie Nina Simone mit ihrer wütenden und dabei stets melancholischen Stimme zum Leben. Außerdem präsentiert sie Songs von Jazz-Legende Ella Fitzgerald, die bei Kritikern als „the best singer on the planet“ bekannt ist. Zudem interpretiert Rykova Werke von Eva Cassidy, die Sängerin, die mit Soulgrößen wie Aretha Franklin und Roberta Flack verglichen wird. Das Konzert beginnt um 20 Uhr im Theater Forum Alte Werft.

Am Samstag, 11. Januar, sprechen die Schauspieler Franziska Walser und Edgar Selge in „Jeder Engel ist schrecklich“ die „Duineser Elegien“ von Rainer Maria Rilke, die sie zuvor schon im renommierten Berliner Pierre Buolez Saal und dem Schauspielhaus Hamburg präsentierten. Rilkes Werk zählt zu den schönsten, aber auch komplexesten Werken, die die Lyrik jemals hervorgebracht hat. Umso beeindruckender ist daher die Tatsache, dass es das aus Film und Fernsehen bekannte Ehepaar schafft, den komplizierten Versen eine Stimme zu geben und sie dadurch begreifbar zu machen. „Ich freue mich sehr darüber, dass meine Freunde Franziska Walser und Edgar Selge erstmals seit der Premiere von ‚Bach in Brazil‘ wieder nach Papenburg kommen. Die beiden sind aus zahlreichen Kino- und Fernsehproduktionen bekannt und werden diese Rezitation zu einem unvergleichlichen Erlebnis machen“, freut sich Ansgar Ahlers Kulturreferent der Stadt Papenburg. Das Event beginnt am Freitag um 19:30 Uhr im Theater Forum Alte Werft.

Start des „Brass Year Papenburg“ mit „Canadian Brass“

Abgerundet wird das veranstaltungsreiche Wochenende durch den Auftritt des bekannten Ensembles „Canadian Brass“ am Sonntag, 12. Januar, um 19:30 Uhr. Das Quintett aus Toronto, Kanada, gehört zu den weltweit berühmtesten Brass-Bands. Die fünf Herren sind bekannt für ihre musikalische Spitzenleistung gepaart mit humorvollem Entertainment und das Ganze präsentiert im Maßanzug mit weißen Sneakers. „Canadian Brass“ präsentieren einen Querschnitt aus dem Besten der letzten 50 Jahre Musikgeschichte und liefern außerdem mit Musik von Bach und den Beatles einen schwungvollen Einstieg in die neuen „Roaring Twenties“. Außerdem markiert der Auftritt der Formation den Start des „Brass Year Papenburg“, zudem noch die Auftritte der beliebten „German Brass“ und „London Brass“ zählen. Für all diejenigen, die alle drei Konzerte im Paket buchen wollen, bietet Papenburg Kultur das Brass Paket an, bei dem es ganze 20 Prozent Nachlass auf den Ticketpreis gibt. Für alle Orchester- und Musikschulen-Mitglieder aus Papenburg sowie Mitglieder des Regionalen Musikverbandes gibt es sogar 20 Prozent Nachlass auf den Paketpreis. Die Aktion gilt noch bis Freitag, 10. Januar.

Für alle Veranstaltungen gibt es noch einige wenige Tickets unter www.papenburg-kultur.de, in der Geschäftsstelle am Hauptkanal rechts 72 oder telefonisch unter 04961 82-307. Die Abendkasse öffnet jeweils eine Dreiviertelstunde vor Veranstaltungsbeginn.

- Anzeige -