Neujahrsempfang ausverkauft

0
25

Am Donnerstag, 23. Januar, um 19 Uhr ist es soweit; der offizielle Neujahrsempfang der Stadt Papenburg in der Heinrich-von-Kleist-Schule findet unter dem maritimen Motto „Heimathafen Papenburg“ statt. Die Besucher erwartet ein vielfältiges Programm mit handgemachter Livemusik, einem reichhaltigen Catering und moderner Lichtillumination in gemütlicher Atmosphäre.

Neujahrsempfang Papenburg
Unter dem Motto „Heimathafen Papenburg“ steht der diesjährige Neujahrsempfang (Foto: Papenburg Kultur)

Pünktlich und genau eine Woche vor dem Event wurden dann auch schon alle Eintrittskarten für die Veranstaltung abgeholt. Interessierte konnten sich die kostenlosen und auf 500 Stück limitierten Tickets bei Papenburg Kultur sichern. „Wir freuen uns riesig, dass so viele Menschen an unserem Neujahrsempfang teilnehmen“, sagt Insa Rusche vom Organisationsteam, „Das war wirklich ein tolles Gefühl als das letzte Ticket über den Tisch ging“.

Alle Gäste des Neujahrsempfangs werden gebeten, ihre Karte am Veranstaltungstag mitzubringen. „Am Eingang werden die Karten überprüft, da sollte jeder sein Ticket parat haben“, so Rusche, „Wer seine Karte in der Zwischenzeit verloren haben sollte, kann sich gerne bei uns melden. In diesem Fall können wir ein Ersatzticket ausdrucken. Alle Gäste sind ja mit Namen hinterlegt, das ist dann gar kein Problem“. Noch bis Mittwoch, 22. Januar, können die Ersatzkarten in der Geschäftsstelle von Papenburg Kultur am Hauptkanal rechts 72 angefordert werden.

Fairtrade - Neujahrsempfang Papenburg
Als Fairtrade-Town ist Papenburg ein Teil eines weltweiten Netzwerkes von Städten und Gemeinden, die gezielt den fairen Handel auf kommunaler Ebene fördern. Die Titelvergabe soll auf dem Papenburger Neujahrsempfang am 23. Januar stattfinden. (Foto: Stadt Papenburg)

Neben der Livemusik und dem Verkauf für den guten Zweck wird auch noch eine ganz besondere Preisverleihung während des Abends stattfinden. „Im Rahmen des Neujahrsempfangs wird die Stadt Papenburg mit dem Titel Fairtrade-Town ausgezeichnet“, erklärt Gertrud Schomaker, Sprecherin der Steuerungsgruppe Fairtrade-Town, „Unsere Gruppe besteht aus Mitgliedern von Rat, Wirtschaft und Zivilgesellschaft. Wir freuen uns sehr, dass alle Bedingungen zur Erreichung dieses Titels erfüllt wurden und dass der Fairtrade-Ehrenbotschafter Manfred Holz die Auszeichnung vornehmen wird“. Die Mitglieder der Steuerungsgruppe werden auch am Abend des Empfangs für die Besucher vor Ort sein. Außerdem wird es eine Fairtrade-Ausstellung und einen Infostand, der mit Informationsmaterialien und Giveaways bestückt sein wird, geben. „Ob Kaffee, Kakao, Tee oder Bananen, wer zu Produkten mit dem Fairtrade-Siegel greift, leistet damit einen Beitrag, Menschen aus ihrer Armut zu befreien und die Lebens- und Arbeitsbedingungen von Bauernfamilien, Plantagenarbeitern und ihren Familien nachhaltig zu verbessern“, so Schomaker. Als Fairtrade-Town ist Papenburg ein Teil eines weltweiten Netzwerkes von Städten und Gemeinden, die gezielt den fairen Handel auf kommunaler Ebene fördern. Darum werden auch alle Papenburger Partner, die den Fairtrade-Gedanken unterstützen, am diesjährigen Neujahrsempfang teilnehmen. Zu den Fairtrade-Partnern zählen die Gastronomiebetriebe, die BBS Papenburg, die Kirchengemeinde St. Antonius, der Verein Forum Bethlehem und der Seniorenbeirat.

- Anzeige -