Von Klassik bis Rock

0
14

Bereits zum dritten Mal findet das beliebte Classic versus Pop, bei dem sich junge Musiker aus unterschiedlichen Genres eine Bühne teilen, im Papenburger Theater statt. Am Freitag, 31. Januar, beginnt das zweigeteilte Konzertevent um 19 Uhr. Erstmals ist neben zwei niederländischen Bands auch ein Gaststar Teil der vielschichtigen Veranstaltung. „Wir freuen uns sehr darüber, dass so viele junge und vor allem talentierte Musiker nach Papenburg kommen“, schwärmt Ansgar Ahlers von Papenburg Kultur, „Unser Ziel ist es, mehr junge Menschen für unser wunderschönes Theater zu begeistern, aber auch, ihnen die Chance zu bieten auf der großen Bühne zu stehen. Bei ‚Classic versus Pop vol. 3‘ können wir gleich beides erreichen. Junge und begnadete Musikstudenten auf der Bühne und hoffentlich viele junge Zuhörer im Publikum. Informieren kann man sich auf unseren Social-Media-Kanälen von ‚JuKu Papenburg‘ auf Facebook und Instagram“.

Klassic vs. Pop
Mit dabei ist die Rock-Band „12AM“ die mit ihren treibenden Songs den Pop-Teil der Veranstaltung mit einem lauten Knall beenden wird. (Foto: 12AM)

Am Freitag startet die Veranstaltung um 19 Uhr mit drei jungen Ensembles aus dem Bereich Klassik. Zu hören sind dabei Interpretationen von Bach und Beethoven und auch eigene Kompositionen der talentierten Musikstudenten. Mit dabei ist auch der begnadete Cellist Nicklas Erpenbach, der bereits zum zweiten Mal Teil dieser Veranstaltung sein wird. „Ich freue mich schon sehr auf Classic versus Pop, das ist ein wirklich einzigartiges Event“, freut sich der 21-Jährige, „Diesmal werde ich zusammen Andreas Liebrecht auftreten, der am Klavier spielen wird. Wir zeigen ein paar klassische Stücke aber auch bekannte Filmmusik, das wird genial“. Außerdem wird zum ersten Mal ein berühmter Gaststar sowohl im Klassik, als auch im Pop Bereich auftreten. „Wer das sein wird verraten wir natürlich noch nicht“, so Ahlers, „Aber einige Papenburger dürften den preisgekrönten Crossover-Musiker bereits kennen“. Der klassische Teil der Veranstaltung dauert rund 1,5 Stunden. In der anschließenden Pausen- und Umbauzeit wird es im Foyer ein experimentelles Konzert von drei Musikstudenten geben. Mit zwei Keyboards, Gesang und Loop-Station im Gepäck zeigen sie neben eigenen Songs auch Cover von Coldplay und David Guetta. Um 21 Uhr beginnt dann der Pop-Teil des Events. Drei Bands aus den Bereichen Jazz, Pop und Rock geben hierbei auf der Bühne ein knallhartes Kontrastprogramm zum ersten Teil zum Besten. Ein Wiedersehen wird es an diesem Abend mit der niederländischen Rock-Band „12AM“ geben, die bereits bei den Woodstock-Tagen in Papenburg aufgetreten sind.

Einzeltickets für „Classic“ oder „Pop“ gibt es bereits für nur 10 Euro. Das Kombiticket „Classic vs. Pop“ wird für 15 Euro angeboten. Bestellt werden kann unter www.papenburg-kultur.de, in der Geschäftsstelle am Hauptkanal rechts 72 oder telefonisch unter 04961 82-337. 

- Anzeige -