Badewannenrennen Pogum: Kunstwerke liefern sich ein Rennen

 

Pogum – Elf Teams mit 55 Akteuren lieferten sich auf dem Pogumer Sieltief ein Rennen mit liebevoll aufgebauten “Badewannen”. Dabei darf als Antrieb nur Muskelkraft verwendet werden. Im Anschluss an das Rennen fand die Große Party mit NoTrix am Sieltief statt.

Das größte Team bestand aus 12 Mitgliedern, beim Kleinsten ruderten lediglich drei Personen die Wanne über den rund 100 Meter langen Kurs. Dabei kam es nicht nur auf Tempo an. Auch die ausgefallenste Wanne sowie die weiteste Anreise eines Teams waren eines Pokals würdig.

Die Platzierungen:

Die schnellste Wanne nach jeweils 2 gewerteten Läufen gehörte den “Bagaluten”, die mit 5:06 Minuten 30 Sekunden schneller als das Team “Amisia” (5:36 Min). Den dritten Platz belegten die Ghostbuster mit 6:00 Minuten. Den Pokal für die schönste Wanne durften sich vier junge Damen vom Team “Schwibbel Schwabbel” teilen.

Sonderwertungen

Den Preis für die weiteste Anreise konnten die “Blömenkinner” aus Aurich mit nach Hause nehmen, den Preis für den spektakulärsten Untergang beim Massenstart teilen sich der “MSG Unsinkbar” und der “Hardrider MC”.

Rahmenprogramm mit Shanty-Chor, Kinderschminken und Kaffeezelt

Der Bingumer Shanty-Chor sorgte am Nachmittag für Stimmung, an den Bratwurst- und Getränkeständen hatten die Veranstalter vom “Dörpverein” bei mehr als 1000 Zuschauern auch reichlich zu tun. Viel Zuspruch erhielten auch das Kaffeezelt und die “Facepainters”. Bei einem Schätzspiel rund um Bienen ließ sich eine Reise nach Berlin ergattern.

Abendprogramm im Festzelt

“Bis die Polizei die Anlage abdreht” ging es diesmal nicht, obwohl in Pogum gern und lang gefeiert wird. In die Verlängerung ging die Leeraner Band “NoTrix” allerdings spätnachts doch. Die Party war noch im vollem Gange, da wurde für die Gäste im Zelt noch mal eine Stunde draufgelegt.

Alle zwei Jahre

Das Pogumer Badewannenrennen findet alle zwei Jahre statt. Die teils kunstvoll aufgebauten, schwimmfähig gemachten Wannen dürfen für die Teilnahme nur mit Muskelkraft bewegt werden. Der Dörpverein würde sich über mehr Gruppen, die den Nachmittagsspaß mitmachen möchten, sehr freuen.  Kontakt zu den Veranstaltern lässt sich über die Seite Pogumer Badewannenrennen aufnehmen. Da das nächste Rennen erst 2020 stattfindet, dürfte genügend für neue Teams genug Vorbereitungszeit vorhanden sein.