„Der Gerät“ vertreibt böse Geister

Backemoor – Pünktlich um 11 Uhr hallte der erste Schuss über die Felder am Ortsrand von Backemoor. Stefan Fletemeyer und René Kampling vom Bürgerverein Backemoor/Schatteburg e.V. hatten ihre Karbid-Kanonen in Stellung gebracht.

Nicht nur aus großen Rohren wurde gefeuert, auch die „Batterie“, aus Milchkannen bestehend, wurde mehrfach gezündet. Durch das zündfähige Gemisch aus Karbid und Wasser, gepaart mit dem richtigen Zündfunken entsteht ein Überdruck, der sich mit lautem Knall und dem Wegschleudern des Deckels entlädt.

Die rund 300 Besucher wurden bestens an den Ständen versorgt, Speckendicken, Pfannkuchen, Kakao mit oder ohne Schuss sorgten um die Mittagszeit des Silvestertages mit für zufriedene Zuschauer.