„Es ist Amt“ – zahlreiche Zeitreisende besuchten die Steampunks auf Gut Altenkamp

Papenburg – Es war das zweite Steamfest in Papenburg und der Besucherandrang blieb bis zum späten Sonntagnachmittag ungebrochen. Viele der „Zeitreisenden“ hatten gleich ein Ticket für das gesamte Wochenende gelöst.

Ihr Zeitreisepass bitte

Wer am vergangenen Wochenende neugierig den barocken Garten auf Gut Altenkamp besuchen wollte, stieß auf merkwürdig gekleidete Menschen. Nach dem Eingangsbereich und einem langen Weg durch die Hecken eröffnete sich die große Welt der Steampunks, der Anhänger von Zahnrädern, Dampfantrieben und Erfinderreichtum.

Wer wollte, konnte gleich seinen Zeitreisepass beantragen, viele Besucher hatten ihren Pass vom vorherigen Steamfest zum Abstempeln dabei. Immerhin – so ein Zeitreisesprung muss vermerkt sein, auf dem Amt muss alles seine Richtigkeit haben.

Staunen bei den Walking Acts

32 Aussteller und Camps, zahlreiche Walking Acts und eine Bühne mit Live-Musik unter anderem von „Coppelius“ und „Off Limits“ sowie einer Feuershow der „Drei bärtigen Vier“ am Samstagabend, „Harmony Glen“ am Sonntagnachmittag begeistern dabei das Publikum.

Besonders der Jahrmarkt zog viele der jüngeren Besucher in den Bann. Aber auch Mitmach-Aktionen, SteamRider zum mitfahren und Workshops zum Thema Steampunk fanden großen Anklang.

Große Kreise staunender Zuschauer rund um Professor Abraxas Zauber-Schlangenshow, Schau-Kettensägen, eine ganze Sau am Spieß oder der Besuch einer Taverne. Wo man hinschaute, entdeckte man immer wieder Neues oder vorher Übersehenes.

„Die Besucherzahlen gegenüber dem ersten Steamfest sind deutlich gestiegen“, so Marco Köttker von Papenburg Kultur. Und weiter „Es war geil, alle wollen wiederkommen. Steamfest Vol. 3 wird definitiv stattfinden.

AD Blaulicht-Party