Plattenbörse im Zollhaus steigert Besucherzahl

Leer – Mit der Verlegung auf den Sonntag konnte die Organisatoren den Zulauf zur 6. Plattenbörse im Zollhaus erneut steigern. Schon im Laufe des Vormittags besuchten mehr als 250 Vinyl-Anhänger die Stände im Zollhaus-Café.

Rund 30 Aussteller waren bei der Plattenbörse im Leeraner Zollhaus am vergangenen Sonntag dabei. Obwohl die Vinyl-Szene recht übersichtlich ist und man sich durchaus untereinander kennt, sind jedes Mal rund ein Drittel der Aussteller neu. „Das sorgt für mehr Auswahl“, so Organisator Frank Ammermann. Die Stilrichtungen der angebotenen Schallplatten sind sehr breit gefächert. Von Klassik über Schlager bis Metal reicht das Angebot der Händler.

Das Vinyl immer mehr Beliebtheit erfährt, sieht man nicht nur an der gesteigerten Nachfrage nach alten Alben. Auch neue Alben erscheinen statt aussschließlich digital oder auf CD auch immer mehr auf Platte. Dabei ist die Schallplatte von heute nicht mit denen aus den 80ern vergleichbar. Der Durchmesser ist gleich, die Qualität der Aufnahmen, gepaart mit passender Technik allerdings deutlich gestiegen.

Mit der Verlegung auf den Sonntag kommen die Organisatoren Peter Springer und Frank Ammermann der Nachfrage der Schallplatten-Liebhaber entgegen. Viele arbeiten am Samstag und hätten bisher die Börse nicht besuchen können. Durch den neuen Termin am Sonntag wurde die Besucherzahl daher noch einmal gesteigert. Bereits vor Öffnung standen die ersten Schnäppchenjäger Schlange am Einlass.

Außer Schätzen auf Vinyl werden auf der Plattenbörse auch Merchandising und Bücher rund um Musik und Technik angeboten. Auch CD’s finden sich an manchen Ständen.

Diskothekengeschichte Ostfriesland

„Kunterbunt & Fliegenbeine“ heißt eine musikalische Zeitreise von 1971 – 79 von Heinz Werner Stamm und Onna Pohl. Der Autor selbst hatte einen Stand auf der Plattenbörse.

Heinz Werner Stamm
Heinz Werner Stamm mit seinem Buch „Kunterbunt & Fliegenbeine“

Das Buch erscheint in Kürze in vorerst wohl kleinerer Auflage, soll voraussichtlich 9,95 Euro kosten und beschreibt die Prog-Rock-Szene und die Diskotheken in Ostfriesland. Für die ehemaligen Club-Gänger dürfte das Buch eine Zeitreise zurück in die Zeit der Glanzzeiten von Apex, Meta und Old Inn. Das Buch holt die alten Zeiten noch mal zurück und zeigt, was die Prag-Rock Szene früher und heute verbindet. Und so mancher wird „seine“ Diskothek in dem Buch wiederfinden.
Wir informieren, sobald ein Erscheinungsdatum sowie erste Verkaufsstellen feststehen.

Die nächste Plattenbörse in Leer, die 7. im Zollhaus, findet am Sonntag, dem 1.12.2019 von 11 – 17 Uhr statt.

AD Blaulicht-Party