Zweite Open Stage in Rhauderfehn

Rhauderfehn – Rund 100 Gäste und Musiker besuchten im Verlauf des Abends Plümers Gaststätte, um bei freiem Eintritt bei der zweiten Open Stage dabei zu sein. Dabei wurde nicht nur gejammt, es gab auch eine Premiere.

Die ersten Töne der Open Stage kamen vom Jugendprojekt “Sound-Factory O-Fehn” unter der Leitung von Steven Jongmans.  Nach der Begrüßung der Gäste durch Mitorganisator Thorsten Vesper (NoTrix, Musikschule TuT), von dem auch ein Großteil der zur Verfügung gestellten Instrumente auf der Bühne stammten, ging es an eine Premiere.

Zweiter Act: Oldies & Evergreens mit Nachschlag von “Ann & Her Flatcaps“. Die Band gab ihre Bühnenpremiere auf der Open Stage und durfte sofort Zugabe-Zugabe-Rufe einheimsen. Mit “Wipe Out” und “Stand By Me” zeigte die Rockabilly-Formation gleich mit zwei Titeln noch mal ihr können.

Drittes Bandprokjekt am Abend: “iMprovigene“, die mit ihrem typischen Metal-Sound bereits seit zehn Jahren als Rhauderfehner Bandprojekt am Start sind. Sie gaben einen Einblick auf das, was die Besucher am 19. 01. 2019 auf ihrem Konzert zusammen mit “RichtWerk” erwartet. 

Im Anschluss wurde zusammen gejammt, es gab Blues, Rock und Oldies. Den nötigen technischen Background mit einer professionellen PA lieferte Heiko Stalljahn von Zebra Sounds Audiotechnik. Ein neuer Termin für eine weitere Open Stage ist geplant, steht aber derzeit noch nicht fest.