Porsche-Blues & Pommes-Rock: Hannes Bauer’s Orchester Gnadenlos begeistert das Publikum

Rhauderfehn – Vergangenen Samstag kam die legendäre 70er Club-Atmosphäre auf den Fehn. Hannes Bauer’s Orchester Gnadenlos spielte vor zahlreichen Zuschauern in Plümers Gaststätte. Mit Humor und kernigem Sound punktete die Band bei den Gästen.

Hannes Bauer's Orchester Gnadenlos
Hannes Bauer’s Orchester Gnadenlos

Club-Konzerte sind die, wo man nicht genau weiß, wo das Bein des Bassisten aufhört und der Arm des Zuschauers anfängt – genau solch eine Atmosphäre gab es am vergangenen Samstag in Plümers Gaststätte. Rockig-flockig, immer dicht am Publikum hatte Gitarren-Künstler Hannes Bauer die zahlreich anwesenden Gäste schon nach dem zweiten Song im Griff.

Mit kleinen Anekdoten zwischen den Songs, oft im passenden Dialekt gelangte man von einem Stück zum Nächsten. Die dreiköpfige Formation nahm den geneigten Gast quasi als viertes Mitglied mit auf Tournee.

Hannes Bauer
Belastungstester für Gitarrensaiten: Hannes Bauer

Bis nach Mitternacht

Rund drei Stunden gab es Rock, Blues und kleine Geschichten aus dem Leben zwischen Bühne, Autobahn und Heim. Hannes Bauer entpuppt sich dabei nicht nur als begnadeter Gitarrist, sondern auch als unterhaltsamer Entertainer. Zusammen mit Martin Hofbauer am Bass und Julien Krawetz am Schlagzeug ging es durch einen kurzweiligen Abend.

Als Zugabe gab es solo vom Meister ein Stück von Udo Lindenberg – immerhin ist Hannes Bauer seit 40 Jahren Mitglied im legendären Panik-Orchester. Zum Abschluss des Abends kam die Band dann doch noch mal gemeinsam auf die Bühne, bevor sie den Fans nicht nur am Merchandising-Stand Rede und Antwort standen. Ganz publikumsnah wurden bis spät und die Nacht am Tisch noch Geschichten aus den Tourneeleben erzählt.

CD’s, T-Shirts, Poster und mehr. Der Froschkönig darf natürlich nicht fehlen!

Nächste Termine in Plümers Gaststätte

Am 23.03.19 findet die 3. Open-Stage statt: Eine Auswahl an Instrumenten sowie eine PA-Anlage sind vorhanden, jeder kann mitmachen – die Musikrichtung spielt keine Rolle. Und einen Stecker für mitgebrachte Instrumente findet sich auch – 20:00 Uhr geht es los.