Solo in Plümers Gaststätte: Bass-Virtuose Jaques Bono

Jaques Bono
Jaques Bono: Der Meister der tiefen Töne spielt hochkonzentriert Stücke von Bach

Rhauderfehn – Rund 80 Gäste saßen im kleinen Saal in Plümers Gaststätte. Gekommen waren sie zum Solo-Konzert des E-Bassisten Jaques Bono, der die Gäste mitnahm auf eine musikalische Reise.

Klassische Werke von Bach bis Ligeti im ersten Set

Für das rund zweistündige Programm geht die erste musikalische Reise in den Bereich der Klassik. Stücke von Bach, meisterhaft wiedergegeben über Eigenkompositionen bis zu neueren, klassischen Stücken des Rumäniers György Ligeti bildeten das erste Set.

Im zweiten Set wurde es rockig

Rock, Heavy, Blues, selbst ein auf dem Bass wiedergegebenes Schlagzeugsolo: Stückweise setzte der in Paris als Artistensohn geborene E-Bassist die Gäste immer weiter in Erstaunen. Erst nach einer Zugabe entließ ihn das Publikum. Der Meister selbst mischte sich im Anschluss an das Konzert unter die Menge bei der After-Show-Party und gab geduldig Autogramme.

Nächster Termin im Plümers:

Mit WM-Viewing und Live-Musik von Sixpax gehts am 23. Juni an die WM-Party-Rock-Nacht. Eintrittskarten im VVK sind für 10,- Euro bei Plümers Gaststätte erhältlich.