Bubis Kinnertied – Erinnerungen an Stangenofen, Tee und Stuten

0
13

Rhauderfehn – Nicht zwischen Wieken und Wullgras, sondern zwischen Tee und Krintstuut im Fehn- und Schiffahrtsmuseum Rhauderfehn war die Lesung des Autors und Herausgebers Detlef M. Plaisier. Gelesen wurde aus „Bubis Kindertied“ – den Erinnerungen des 2006 verstorbenen Fehntjers Artur Plaisir in den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts.

Bubis Kinnertied - Erinnerungen an Stangenofen, Tee und Stuten 1
Autor und Herausgeber Detlef M. Plaisier

Von den einleitenden Worten direkt ins Buch, dieser Kunstgriff gelingt dem Autor bei der Lesung. Dabei sind es nicht seine Memoiren, sondern die Aufzeichnungen des 2006 in Hannover verstorbenen Fehntjers Artur Plaisier, die als Manuskript im Nachlass gefunden wurden. Aufgearbeitet, mit viel Bildmaterial und Fußnoten zur Erklärung versehen bietet es heute die Erinnerung an längst vergangene Zeiten, an das knisternde Feuer im Ofen, als die Großeltern aus ihren Jugendtagen erzählten.

Lebendig wird die Geschichte auch für Leser, die die Geschichte der in Ostfriesland verbreiteten Plaisiers nicht kennen. Detailliert werden die dreißiger und  vierziger Jahre lebendig, die Klinkerstraßen und staubigen Feldwege, der Aberglaube mancher Menschen, wenn Unerklärliches passierte, die Not jener Zeit und auch die Erinnerungen, die die Generation unserer Großeltern immer gern weiter geben: „Damals, als wir im Winter 12 Kilometer zu Fuß zur Schule/Lehrstelle…“ – man sieht förmlich Eisblumen an den dünnen Fensterscheiben wachsen und hört das knarren der Pferdefuhrwerke.

Gespickt mit persönlichen Anmerkungen des Herausgebers wurde am vergangen Samstag öffentlich für Freunde, Familie und Verwandte der Familie Plaisier im Fehn- und Schiffahrtsmuseum in Rhauderfehn gelesen. Einige Zuschauer nickten aufmerksam, hörten gespannt zu und erkannten die Personen, von denen im Buch die Rede war. Im Anschluss gab es einen regen Austausch zwischen Autor und Gästen, alte Bilder wurden herumgereicht und die Geschichten weiter erzählt, die es vielleicht nicht in die Erinnerungen des Manuskriptautors geschafft haben.

Bubis Kinnertied - Erinnerungen an Stangenofen, Tee und Stuten 2

Die nächste Lesung – eine Tandem-Lesung mit der Autorin Martina Sevecke-Pohlen, die aus ihrem eigenen Krimi  „Das Nemisis-Projekt“ vorliest, findet am Freitag, dem 05. Mai 2017 um 19 Uhr in der Hahnentanger Mühle an der 1. Südwieke in Rhauderfehn statt. Eine weitere Möglichkeit findet sich am 08. Mai um 15:30 Uhr im Haus Wohltat an der Großwolder Straße 6 in Ihrhove.

Bubis Kinnertied - Erinnerungen an Stangenofen, Tee und Stuten 3
Fehn- und Schiffahrtsmuseum Rhauderfehn (ehem. Villa Graepel)

Das Buch gibt es für 15,- Euro beim abacus-Verlag unter der ISBN 9783862824700 als gedruckte Ausgabe oder als Kindle-eBook für 6,99 Euro bei Amazon. Auf 348 Seiten begleitet der Leser eine Kindheit und Jugend im Fehngebiet und angrenzendem Emsland von der Schulzeit bis zum Einzug beim Militär in der Zeit des dritten Reiches.

Weiterführende Links:

Autor Detlef M. Plaisier WEBSEITE und FACEBOOK

Fehn- und Schiffahrtsmuseum WEBSEITE

- Anzeige -