Erntedankfest-Umzug lockte zahlreiche Zuschauer nach Klostermoor

Rhauderfehn – Am Samstag gab es in Klostermoor die große Erntedankfest-Party mit dem DJ-Team Ulli & Tim. Vorher jedoch wurde Janine Prieth in Amt und Würden gesetzt. Auch wurden die Gewinner der Tombola gezogen.

Janine Prieth, Gertrud Hamel, Joachim Karels

    

Einzug der Erntekrone mit dem Fanfarenzug Leer-Loga

Fanfarenzug Leer-Loga

Traditionell beginnt der Samstag mit dem Einzug der Erntekrone in das Festzelt. Unter Begleitung des Fanfarenzugs Leer-Loga wurde die Krone unter der Zeltdecke verbracht. 
Im Anschluss wurde die neue Erntekönigin von der scheidenden Spitze des Erntedankfestes in Amt und Würden gesetzt. Gertrud Hamel übergab die Krone an Janine Prieth aus Klostermoor, die sich am vorangegangen Freitag gegen fünf Bewerberinnen durchgesetzt hat.

Mit Freibier und Musik vom DJ-Pult startete dann langsam die große Party.

     

Tombala mit E-Bike als Hauptpreis

Den ersten Preis bei der Tombola, ein E-Bike im Wert von 2500,- Euro räumte Sophie Krallmann aus Langholt ab. 

Der Festumzug am Sonntag zog viele Besucher nach Klostermoor

Rund 60 Wagen, von deinen einer wegen eines technischen Defekts schon kurz nach Fahrtantritt die Segel streichen musste nahmen am Umzug teil. Erfreulich in diesem Jahr die steigende Anzahl der Motivwagen. Insgesamt acht Motivwagen fuhren im Umzug mit. Bei der anschließenden Prämierung ging der erste Preis für die “Biene” an das Motivwagenteam Holte, der zweite Platz an die “Windmühle” der Holter Landjugend. 

Video vom Festumzug

      

Auch die Bögen der Anwohner wurden in diesem Jahr wieder prämiert. Erfreulicherweise haben sich viele Streckenanrainer am Erntedankfest beteiligt. Mit kleinem oder großem Schmuck an der Straße, mit Bögen oder als Zuschauer, die Zahl der Interessenten nahm in diesem Jahr gefühlt zu. 

Bei den Bögen ging der 1. Platz an den Bogen B in der Verlängerung der ersten Südwieke, ein Insektenhotel. Den zweiten Platz an der Ecke Friedensstraße/Zweite Südwieke belegte C, das Füllhorn.

Der Förderverein ist mit dem Verlauf insgesamt zufrieden

Die Veranstalter zeigten sich mit dem Verlauf zufrieden. Deutlich weniger alkoholbedingte Ausfälle als in den Vorjahren und auch der in den letzen Jahren oft zurückgelassene Müll an der Strecke ist in diesem Jahr von den meisten Gruppen vorbildlich auf den eigenen Fahrzeugen entsorgt worden.

Ein großes Album mit vielen weiteren Impressionen des Erntedankfestes findet sich auf unserem Facebook-Auftritt