- Anzeige -

„Lange Schatten“: Lesung im Mühlenhaus der Hahnentanger Mühle

 

Rhauderfehn  – Der Mühlenverein Hahnentange e.V. lädt für Freitag, den 5. Mai 2017, zu einer Lesung im Mühlenhaus ein. Ab 19 Uhr lesen unter dem Motto „Lange Schatten“ Detlef M. Plaisier und Martina Sevecke-Pohlen.

- Anzeige -

Detlef M. Plaisier (Jahrgang 1958) lebt und arbeitet seit 2016 als Journalist im emsländischen Surwold. Im Februar 2017 veröffentlichte er mit „Bubis Kinnertied“ die Biografie seines 2006 verstorbenen Vaters Artur Plaisier. Dieser erzählt von seiner Kindheit auf dem Fehn und im Emsland während der NS-Zeit. „So wird Zeitgeschichte über die Fakten hinaus persönlich erlebbar“, meint Autor Detlef Plaisier. „Der Text ermutigt, sich für eine eigene ehrliche Rückschau zu öffnen.“

Martina Sevecke-Pohlen (Jahrgang 1968) kam mit Umwegen über Aachen und Oldenburg im Jahr 2011 nach Westrhauderfehn. Sie arbeitet hier als Autorin und betreibt den Wieken-Verlag mit zahlreichen Dienstleistungen für Autoren. „Blut allein ist langweilig“, meint Martina Sevecke-Pohlen. Ihre Kriminalgeschichten betonen vor allem erzählerische und psychologische Aspekte. „Das Nemesis-Projekt“ startet während einer Beerdigung in Westrhauderfehn. Die Ermittlungen führen bis in die Generation der Kriegsteilnehmer…

Der Kostenbeitrag für die Lesung beträgt 6 Euro. Es werden Kaffee / Tee satt und Krintstuut gereicht. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Termin: Freitag, 5. Mai 2017, 19:00 Uhr

„Lange Schatten“: Lesung im Mühlenhaus der Hahnentanger Mühle

1. Südwieke 207, 26817 Rhauderfehn

Es lesen Detlef M. Plaisier und Martina Sevecke-Pohlen

- Anzeige -

Angesagte Artikel

Folge uns

9,048FansGefällt mir
1,155FollowerFolgen
189AbonnentenAbonnieren
- Anzeige -
- Anzeige -

Neu im Kalender