6.5 C
Ostrhauderfehn
Montag, 28. November 2022
- Anzeige -

Nick Paynes „Konstellationen“ mit Starbesetzung

Was wäre, wenn wir nach entscheidenden Weggabelungen unseres Lebens die Zeit zurückdrehen könnten? Welche Alternativen hätten wir gehabt? Gibt es mehr als ein Schicksal? Diesen und vielen weiteren Fragen geht das Stück „Konstellationen“ des britischen Autoren Nick Payne am 4. März in Papenburg auf den Grund. Die Veranstaltung beginnt um 19:30 Uhr, in den Hauptrollen: Helene Grass, Tochter des Literaturnobelpreisträgers Günter Grass, und Andreas Dobberkau, bekannt aus Serien wie Tatort, Küstenwache oder Morden im Norden.

Marianne (Helene Grass) ist Quantenphysikerin, Roland (Andreas Dobberkau) ist Imker. Ihre Liebesgeschichte von der anfänglichen Leidenschaft über den ersten Seitensprung bis hin zum „Dass der Tod euch scheidet“ könnte ein übliches Beziehungsdrama sein, würde nicht Mariannes Forschungsgebiet auf überraschende Weise die Handlungsentwicklung bestimmen: Angenommen, es gäbe eine unüberschaubare Anzahl von Paralleluniversen, die sich bei jeder gefällten Entscheidung weiter verzweigen, so würde auch unser Leben in unendlich vielen Varianten existieren.

Nick Paynes „Konstellationen“ mit Starbesetzung
Helene Grass (Foto: Helene Grass)

Dieser Theorie folgend, entwickelt Autor Nick Payne eine originelle Dramaturgie für „Konstellationen“, indem er dasselbe Geschehen immer wieder anders erzählt, in den einzelnen Szenen zurückspringt und alternative Entwicklungen ausprobiert. So kann es passieren, dass sich Marianne und Roland in einer Variante ihrer ersten Begegnung so unsympathisch sind, dass sie es nur zwei Minuten miteinander aushalten. Es scheint, als müsste sich das Paar erst durch einige Universen hindurch, an verkorksten Anfängen und falschen Abzweigungen vorbeitasten, bis sie bei ihrer gemeinsamen Geschichte ankommen, die uns dann erstaunlicherweise als die ultimative und paradigmatische Liebesgeschichte erscheint. Ebenso erstaunlich ist, wie es Nick Payne gelingt, vor dem Hintergrund der berührenden Romanze die großen Fragen um nicht weniger als den Sinn des Lebens und den freien Willen des Einzelnen zu stellen. Denn angesichts eines unendlichen Multiversums scheint die Vergeblichkeit all unseres Tuns erdrückend klar, und doch liegt gerade in der schwersten Entscheidung, die Marianne und Roland treffen müssen, die Chance, sich zu Höherem, zu so etwas wie menschlicher Würde aufzuschwingen.

Tickets für dieses Event gibt es im Vorverkauf bereits ab 19 Euro unter www.papenburg-kultur.de, in der Geschäftsstelle am Ölmühlenweg 7 oder telefonisch unter 04961 82 307. Vergünstigungen für Schüler*innen und Student*innen werden ebenfalls angeboten.

- Anzeige -
- Anzeige -

Angesagte Artikel

Folge uns

9,216FansGefällt mir
1,163FollowerFolgen
196AbonnentenAbonnieren

Neu im Kalender