5 C
Ostrhauderfehn
Mittwoch, 30. November 2022

Party, Pop und gute Laune – ABBA FEVER lassen Papenburg tanzen

Veröffentlicht:

Bereits zum zweiten Mal ist die Abba-Tribute-Show „ABBA FEVER“ zu Gast in Papenburg. Und pünktlich am Tag nach der Reuinion der Originale zeigte die Band: Schweden kann auch mal in Papenburg liegen.

In London, in Berlin wurde die Ankündigung des neuen ABBA-Albums gefeiert. In Papenburg feierte man ebenfalls. Nur einen Tag nach der Reunion der vierköpfigen schwedischen Pop-Größen gab sich ABBA FEVER – das Original aus Hamburg im Papenburger Stadtpark die Ehre.

2019 noch auf dem Michaelisplatz in Papenburg den Sparkassen-Konzertsommer beendet, waren sie nun der Auftakt der diesjährigen Konzerte. Und es fehlte an nichts. Weder an den größten Hits der Band, noch an einer Bühnenshow in passenden Outfits.

Mehrfach ausgezeichnet

ABBA FEVER – das Original aus Hamburg hat bereits zahlreiche Auszeichnungen für ihre Show entgegen nehmen können. Unter anderem heimsten sie Preise für die beste ABBA-Show und als Gewinner des Mamma-Mia-Songcontests ein.

Nach der Corona-Zwangspause waren die sieben Musiker gleich wieder voll in ihrem Element. Das zweite Konzert, so Bassist Heiko Behrendt, sei es in Papenburg. Und es würde so viel Spaß machen, wieder vor Publikum spielen zu können.

Den Spaß, den die Formation auf der Bühne hatte, übertrugen Sie auch ins Publikum. So konnte man beobachten, wie Gästen, die sich vorher Sitzgelegenheiten „organisiert“ hatten nach einer halbstündigen „ABBA-Songkur“ spontan von allen Gebrechen geheilt waren und in vorderster Front an der Bühne tanzten.

Vorab ein paar Ansagen

PMG-Eventmanager Roland Averdung
PMG-Eventmanager Roland Averdung begrüßte die Gäste zum ersten Sparkassen-Konzertsommer des Jahres.

Vom Eventmanager der Papenburg Marketing GmbH (PMG), Roland Averdung gab es neben der Begrüßung und der Ankündigung der Band gleich noch ein paar Worte ans Publikum. Zum Konzert durfte ohnehin nur, wer getestet, genesen oder geimpft ist, luca-App oder Corona-Warn-App (wahlweise auch ein ausgefüllter Zettel) und eine Reservierung per Ticket waren nötig, um aufs Gelände zu gelangen.

Zwar herrschte dort keine Maskenpflicht, es durfte auch getanzt werden, die Gäste wurden aber dennoch vorab durch Averdung gebeten, Abstände einzuhalten. Nicht nur auf der Fläche vor der Bühne, sondern auch an den Getränke- und Imbissständen. Desinfektionsmittelspender standen an mehreren Plätzen sowie am Eingang zur Verfügung.

Besondere Zugabe

Als Zugabe gab es für Papenburg eine Besonderheit. 2 Songs aus der „Disco-is-back„-Show, ein weiteres Songprojekt, das die Band betreibt und als Abschluss ein letztes Stück von ABBA. Damit hat ABBA FEVER die Ansage gemacht, das sie gern noch einmal nach Papenburg zurückkehren würden. Diesmal mit dem Besten der 70er und von ABBA.

Neueste Artikel