Fina macht Musik

Mit dem „mensch.musik.festival“ zeigt die Musikhochschule Münster jährlich ihre besten und talentiertesten Musikstudenten aus den Bereichen Klassik und Pop. Dieses Event genießt einen sehr guten Ruf und die Zuschauerzahlen wachsen von Jahr zu  Jahr weiter an. Die Highlights dieses Festivals gibt es am Freitag, 1. Februar, unter dem Titel „Classic vs. Pop“ im Papenburger Theater zu sehen.

Pop vs. Classic: Fina
Zu sehen ist Fina mit ihrer Band beim Classic vs. Pop am Freitag, 1. Februar, um 19 Uhr im Theater Alte Werft. (Foto: Fina)

Neben dem Klassik-Teil, der von dem hiesigen Talent und Dirigenten des Realschulorchesters Jörg Christan Freese eröffnet wird, erwartet die Besucher auch ein buntes Pop-Programm. Mit dabei ist unter anderem die Band „Fina“ um Singer-Songwriterin Charlotte Borlinghaus aus Münster. Mit ihrer ersten EP „Straßen aus Papier“ war Fina im letzten Jahr auf Wohnzimmer-Tour und kurz darauf erschienen bereits die ersten Musikvideos auf Youtube. Ihre eingängigen und melodiösen Songs sind dabei jedoch nicht von langer Hand geplant. „Wir schreiben unsere Musik aus spontanen Gefühlen heraus“, erzählt Borlinghaus, „Aus einem aufgeschnappten Wort oder einer intuitiven Melodie entstehen Songs, in denen wir unseren Gedanken und Fragen nachgehen und sie so selbst besser verstehen. Unsere Musik und unsere Texte sind sehr ehrlich und vermitteln trotz Melancholie auch viel Leichtigkeit und Freude, ohne kitschig zu sein“. In Papenburg tritt die Band zusammen mit sechs weiteren Gruppen aus den Bereichen Klassik und Pop auf. „Wir freuen uns auf die schöne Location und auch darauf, die anderen Musiker kennenzulernen und ihre Musik zu hören“, so die Sängerin.

Einzeltickets für „Classic“ oder „Pop“ gibt es bereits für 10 Euro. Das Kombiticket „Classic vs. Pop“ wird für 15 Euro angeboten. Tickets gibt es unter www.papenburg-kultur.de, in der Geschäftsstelle am Hauptkanal rechts 72, oder telefonisch unter 04961 82-307. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr. Die Abendkasse öffnet am Veranstaltungstag um 18:15 Uhr.