„Was uns verbindet!“ – Papenburg ist bunt und zeigt Flagge

- Anzeige -

Aufgrund der Corona Pandemie hat sich der Interkulturelle Arbeitskreis des DRK Kreisverband Emsland e.V. gemeinsam mit der Stadt Papenburg eine alternative Aktion überlegt, da eine Präsenzveranstaltung des seit über 30 Jahren stattfindenden Internationalen Fests leider auch in 2021 nicht möglich sein wird.

Alle Interessierten, ob jung oder alt, groß oder klein, Gruppen oder Einzelpersonen sind aufgerufen, sich mit selbstgestalteten Bildern unter dem Motto „Papenburg ist bunt – was uns verbindet!“ zu beteiligen. Als Anregung sollen folgende Impulse dienen: Mein Papenburg und ich. – Mein zuhause in Papenburg. – Ich lebe gern in Papenburg. – Ich bin gut angekommen in Papenburg. – Ich möchte immer in Papenburg bleiben.- Mir geht es gut in Papenburg.

Die Beteiligung an der Aktion erfordert keinerlei künstlerische oder technische Kenntnisse, sondern lediglich die Lust, ein Bild zu dem oben genannten Motto auf ein Din A4 Format zu malen mit den Mitteln, die zuhause oder z.B. in einer Institution vorhanden sind. Es können sowohl Einzelbeiträge als auch Gemeinschaftsarbeiten z.B. in Form von zusammengesetzten Bilder eingereicht werden. Ebenso können Collagen z.B. via Photoshop eingereicht werden.

Jedes Bild soll Ausdruck der Verbundenheit und der Internationalität unserer Stadt sein und wird als Repräsentant gesehen und wertgeschätzt. Alle eingereichten Bilder ergeben ein Gesamtkunstwerk. Aus ihnen wird dann der Schriftzug „Papenburg ist bunt“ auf eine Flagge gedruckt. Diese können u.a. von interessierten Firmen, Privatpersonen, Vereinen, Institutionen erworben werden, um gemeinsam Anfang Juli an vielen Orten in Papenburg Flagge zu zeigen für ein buntes Miteinander. In den kommenden Jahren sollen die Fahnen dann jeweils zum Internationalen Fest im gesamten Stadtgebiet wehen. Die einzelnen Bilder sollen zudem in einer Ausstellung 2022 zu sehen sein.

Die Bilder müssen bis zum 10. Mai 2021 an das DRK, Geschäftsstelle Papenburg, Rathausstr. 11 in 26871 Papenburg bzw. an die Historisch Ökologische Bildungsstätte, Spillmannsweg 30 in 26871 Papenburg geschickt oder abgeben werden. Auch digitale Werke können unter der Email-Adresse kultur@papenburg.de angenommen werden. Um eine Weiterbearbeitung zu ermöglichen, ist zwingend das Querformat Din A4 einzuhalten. Bei Fragen zu den Aktionen gibt Ihnen Helen Wessels, DRK Migrationsberatungs- und Kontaktstelle gerne Auskunft: Helen.Wessels@drk-emsland.de oder Tel. 0172-5192312.

fehnbloggerhttps://www.fehnblogger.de
(Live-) Musik, Bücher, (Video-) Games, Kultur und Natur. Kaffee statt Tee. Lieber See als Berge.

Neueste Artikel

Ähnliche Artikel