Socken rocken!

Eine Aktion des Emsländischen Vereins „Familienkreis Down Syndrom e.V."

- Anzeige -

Am Sonntag, 21. März, ist Welt-Down-Syndrom-Tag. An diesem Tag wird weltweit auf die Situation und das Leben von Menschen mit Trisomie 21 hingewiesen. Und auch der Emsländische Verein „Familienkreis Down Syndrom e.V.“ beteiligte sich in der Vergangenheit mit vielen Aktionen, beispielsweise mit einer Modenschau oder einer Filmpräsentation zum Thema Handicap und Urlaub.

Eine Initiative des Vereins "Familienkreis Down Syndrom e.V." in Papenburg
Vom 18. bis zum 21. März ist jede*r Interessierte eingeladen, sich an der Aktion „Socken rocken“ vom Familienkreis Down Syndrom e.V. zu beteiligen. (Foto: Familienkreis Down Syndrom e.V.)

Absage im letzten Jahr und auch in diesem Jahr nur stark eingeschränkte Möglichkeiten für den Verein

Im letzten Jahr musste das Event des Vereins kurzfristig abgesagt werden und auch in diesem Jahr sind die Veranstalter coronabedingt in ihren Möglichkeiten stark eingeschränkt. „Trotzdem ist es uns wichtig, auch in dieser Zeit Präsenz zu zeigen und mit unserem Anliegen an die Öffentlichkeit zu treten“, so Lucas Telgen vom Familienkreis Down Syndrom e.V., „Nach einigen Recherchen haben wir uns für eine Aktion entschieden, die im Rahmen der aktuellen Möglichkeiten stattfinden kann und trotzdem viele Leute einbezieht. Im Prinzip kann jede und jeder mitmachen. Am 18. März werden wir am Hauptkanal in Höhe der Sparkasse eine lange Wäscheleine spannen. Bis zum 21. März ist jeder eingeladen, unter dem Motto ‚Socken rocken‘, eine eigens mitgebrachte Socke an diese Leine zu hängen. Am Sonntag, dem Welt-Down-Syndrom-Tag, hoffen wir dann auf eine lange, bunte Wäscheleine und einen tollen Anblick“.

Mitmachen und Zeichen setzen

Bunte Socken sind seit Langem ein Symbol für den Down Syndrom Tag. Sie stehen für Vielfältigkeit und Lebensfreude. „Wir wollen so ein Zeichen für eine offene, tolerante und vielfältige Gesellschaft setzen, in der unter anderem auch Menschen mit Behinderung ganz selbstverständlich einen Platz haben. Jeder, der eine Socke an unsere Leine hängt, unterschreibt damit so zu sagen diese Aussage“, so Telgen weiter, „Wer möchte kann sich dabei auch fotografieren und das Bild in den sozialen Medien posten. Gerne auch auf unserer Facebookseite, das erhöht die Reichweite unserer Botschaft und ersetzt ein wenig den direkten Austausch, der dieses Jahr leider ausfallen muss.

Also auf geht‘s! Vom 18. bis zum 21. März Socken rocken am Hauptkanal Papenburg!“.

fehnblogger
fehnbloggerhttps://www.fehnblogger.de
(Live-) Musik, Bücher, (Video-) Games, Kultur und Natur. Kaffee statt Tee. Lieber See als Berge.

Neueste Artikel

Ähnliche Artikel