5 C
Ostrhauderfehn
Mittwoch, 30. November 2022

Zweite Plattenbörse im Zollhaus

Veröffentlicht:

Leer – Die von Frank Ammermann und Peter Springer organisierte zweite Plattenbörse war ein voller Erfolg. Mehr als 300 Vinyl-Liebhaber stöberten und fachsimpelten im Zollhaus.

Bereits vor dem Mittag, denn erfahrungsgemäß sind die Raritätensammler und Schnäppchenjäger immer früh vor Ort, waren bereits mehr als 130 Besucher im Zollhaus. Zwischen 15 – 18.000 Platten, so schätzt Mitorganisator Frank Ammermann, wurden auf der zweiten Plattenbörse angeboten. Dabei sind nicht nur echte Raritäten, sondern auch CD’s, Bücher, Fachzeitschriften und auch relativ neue Pressungen. Das Hauptaugenmerk des Markts liegt allerdings auf den runden Scheiben der Presswerke.

Schallplatten erfreuen sich seit einiger Zeit wieder einer Renaissance, viele möchten statt eines digitalen Downloads wieder „etwas und der Hand haben“. So wundert es nicht, das alte Fertigungsstraßen und Presswerke ebenso wieder in Betrieb genommen werden wie auch die Produktion der Plattenspieler wieder Fahrt aufnimmt. Und längst ist es nicht nur die audiophile Nostalgiker, die damals schon Platten hatten, auch bei jüngeren Leuten kommen die runden Scheiben wieder richtig gut an.

Viele Besucher wurden fündig. Alben, die man früher besaß und jetzt wieder besitzt, Erinnerungen an Jugendzeiten oder einfach ein günstiges Schnäppchen für die eigene Sammlung, die Auswahl geht quer durch alle Genres und Stilrichtungen, fein sortiert.

Die nächste Plattenbörse im Leeraner Zollhaus ist für den 09. Dezember 2017 geplant. Bis dahin dürften die Aussteller, die alle wieder kommen möchten, ihre Bestände wieder um ein paar nette Einzelstücke erweitert haben.

Neueste Artikel