- Anzeige -

Burlage feiert Jubiläum

Highlights der pandemiebedingt verschobenen 700-Jahr-Feier waren Hubschrauberrundflüge und der Auftritt von Kerstin Ott.

Die kleine Ortschaft Burlage am südlichen Rand der Gemeinde Rhauderfehn hat sich am Wochenende selbst gefeiert. Pandemiebedingt mit Verspätung wurde die 700-Jahr-Feier aber zünftig nachgeholt. Mit Festumzug, Traktorenausstellung, Hubschrauberrundflug und einem Auftritt von Kerstin Ott.

Start ins Festwochenende mit einem ökumenischen Gottesdienst

Rund 100 Gäste besuchten den Gottesdienst im Festzelt. Anschließend lud der Sozial Ehrenamtliche Verein Ostfriesland Emsland e.V. zu Kaffee und Berlinern.

Mit dem 60. Schuß fiel der Adler

Am Freitag ermittelte der Schützenverein Burlage ihren neuen König. Eine ruhige Hand bewies dabei Manfred Wollenberg. Nach der Proklamation der neuen Führungsriege wurde im Festzelt ausgiebig gefeiert.

- Anzeige -

Am Samstagnachmittag wurden von den „Freunden alter Technik Overledingerland“ eine große Auswahl alter Landmaschinen nahe des Festplatzes gezeigt. Den Samstagabend begangen die Burlager mit einem Festball mit der Band „FRESAS“. Offenbar wollte ein Großteil der Bevölkerung aber die Kräfte für den Festsonntag sparen. Der Festball war nur mäßig besucht.

Rund 300 Teilnehmer beim Festumzug durch den Ort

Angeführt von „Uns Emma“, dem Burlager Feuerwehr-Oldtimer, gefolgt vom Wagen des jetzt amtierenden Schützenkönigs, dem Spielmannszug Flachsmeer, der Feuerwehr und der Vereine zog der Festumzug durch den Ort. Im Anschluss daran waren die Buden und das Kinderkarussel auf dem Festplatz geöffnet. Wer wollte, konnte zum Startplatz des Air-Lloyd-Hubschraubers auf dem Sportplatz gehen und dort einen rund zehnminütigen Rundflug über den Ort machen.

- Anzeige -

Angesagte Artikel

Folge uns

9,048FansGefällt mir
1,155FollowerFolgen
189AbonnentenAbonnieren
- Anzeige -
- Anzeige -

Neu im Kalender