Legenden des Rock: „Fell Out Boy“ und „Living Theory“ rocken den Güterbahnhof

0

Der Auftakt zur Legenden des Rock-Reihe im Papenburger Alten Güterbahnhof konnte sich sehen lassen. Mit „Fell Out Boy“ und „Living Theory“ standen gleich zwei internationale Tribute-Bands bei der diesjährigen Auftaktveranstaltung auf der Bühne.

Mit Fell Out Boy aus dem englischen Southend-on-sea startete die diesjährige, aus drei Konzertabenden bestehende „Legenden des Rock“ – Reihe im Alten Güterbahnhof. Die Fall-Out-Boy Tribute-Band stammt direkt aus der Kulturszene der Stadt an der Themse-Mündung in der Grafschaft Essex. Sie verkörpern wie kaum eine zweite Band die Originale der amerikanischen Alternative-Rockband „Fall Out Boy“.

- Anzeige -

Mit einem bunten Mix aus älteren Stücken und neuen Songs nach der Reunion der Originale spielten sich die Briten in die Herzen der Papenburger Fans. Rund eineinhalb Stunden wurde gerockt, danach ging es an eine kurze Umbaupause für die zweite Band des Abends.

Living Theory wollten bereits schon einmal nach Papenburg kommen. Ursprünglich für einen Konzertsommer-Besuch geplant, musste die italienische Linkin Park Tribute-Band ihren Auftritt kurzerhand canceln. Den haben sie jetzt aber recht eindrucksvoll im ehrwürdigen Papenburger Gemäuer nachgeholt. Quer durch die Discografie rockten die fünf Musiker sich, forderten immer wieder das Publikum, dass die Aufforderungen dankend annahm und immer wieder mit einstieg.

Die weiteren Teile der Legenden des Rock Reihe finden am 28.02 (Still Counting / Slash ’n‘ RosesAUSVERKAUFT) sowie am 13.03 (Teen Spirit / Maggies Farm – Tickets VERFÜGBAR) um jeweils 20 Uhr im alten Güterbahnhof statt.

- Anzeige -