- Anzeige -

Hearts Fear übergibt mehr als 16.000 Euro an die Nyeri Kinderhilfe

Flachsmeer – Die stolze Summe von 16.213,30 Euro konnte die Band Hearts Fear zusammen mit der Raiffeisenbank Flachsmeer eG der Nyeri Kinderhilfe e.V. überreichen. Die Summe ist der Reinerlös vom „Fete bei die Knete“-Open Air.

Hearts Fear Spendenübergabe

Es ist nicht das erste Mal, das die Nyeri Kinderhilfe e.V. sich über einen Scheck der vierköpfigen Rockband aus Flachsmeer freuen kann. Turnusmässig – einmal jährlich – gibt die sonst unbuchbare Band ein einziges Konzert. Und viele davon eben für den guten Zweck. In mehr als 10 Jahren Bandbestehen ist da schon ein hübsches Sümmchen zusammen gekommen, die man dem Verein für die Kinderhilfe zur Verfügung stellen konnte.

Die Unkosten waren diesmal schon im Vorfeld gedeckt

Mithilfe von Sponsoren und freiwilligen Helfern, viel Eigenleistung und noch mehr investierter Zeit waren für dieses Benefiz-Konzerte die Kosten bereits im Vorfeld gedeckt. Ehrenamtliche Helfer in den Bierwagen und Ständen versorgen die Konzertbesucher mit günstigen Getränken & Snacks. Die Eintrittspreise sind mit knapp 10,- Euro auch noch moderat für eine Show mit Rockband, in der Pyro, Nebel, Feuerwerk und Gastmusiker auf einer großen Bühne mit Videoleinwand geboten werden. Ohne diese Helfer und Sponsoren würde es auch nicht gehen, so Nikolaus Nordmann von Nyeri.

Handgemachte Musik für den guten Zweck

- Anzeige -

Ein kleines Geheimnis scheint es aber dennoch zu geben: Obwohl es bei den meisten Stücken um Cover-Songs handelt (die Band hat auch eigene Stücke im Programm, die sind auf ihrer CD „Ohne Bier – ohne mir“ zu haben), tragen diese Stücke die Handschrift der Band. Es sind auch nicht zwingend die A-Seiten oder Topseller der jeweiligen Originalinterpreten. Vielleicht ist es genau diese persönliche Signatur der vier Rockmusiker, die einmal jährlich eine rund vierstellige Zahl an Menschen zu dem einzigen Konzert pilgern lässt. Vielleicht auch die besondere Atmosphäre des Abends, denn die Konzerte muten immer ein wenig wie ein großes Familientreffen an.

Das Geld wird für den laufenden Betrieb und den Ausbau verwendet

Der erste Vorsitzende der Nyeri Kinderhilfe e.V. , Nikolaus Nordmann, weiß auch schon, wofür er die Spende einsetzen wird. Der Betrieb des Kinderheimes, das etwa 100 km nördlich von Kenias Hauptstadt Nairobi gelegen ist, kostet im Jahr etwa 35 – 40.000 Euro. Mit dem Geld werden die Kosten für Unterkunft, Verpflegung, kleinere Anschaffungen und Schulbildung der Heimkinder gedeckelt. Ziel des Vereins ist es, den Kindern mit Hilfe einer vernünftigen Schul- oder Ausbildung den Weg aus der Armut zu ebnen. Wenn möglich sollen, so nach Willen des Vorstands, weitere Plätze geschaffen werden. Im kommenden Frühjahr fliegt eine Delegation (übrigens auf eigene Kosten) nach Nyeri, um im eigenen, in der Vergangenheit ausgebauten Kinderheim nach dem Rechten zu sehen.

- Anzeige -

Angesagte Artikel

Folge uns

9,048FansGefällt mir
1,155FollowerFolgen
189AbonnentenAbonnieren
- Anzeige -
- Anzeige -

Neu im Kalender