Sommerfeeling: A Mano im Eisenhüttenturm

0

Ursprünglich für die Sonnenterrasse der Eisenhütte geplant, fiel der Auftritt von A Mano vergangenen Donnerstag zumindest Open Air ins Wasser. Kurzerhand mit in die Eisenhütte verlegt, brachten A Mano auch direkt die Sonne zumindest musikalisch mit hinein. Pop, Latin, Tango – der vierköpfigen Formation merkt man den Spaß am Musizieren an. Und dieses Gefühl geben sie an ihr Publikum weiter.

A Mano bedeutet „handgemacht“

Ursprünglich im Bereich von Tango und Latin beheimatet binden die vier Musiker auch moderne Stücke gekonnt ein. Neben der Jazz-Komposition „Blue Bossa“ von Kenny Dorham über den Tango Nuevo „Libertango“ von Astor Piazzolla, „Maintanant“ von Rupa & The April Fishes bis hin zum aktuellen „Havanna“ von Camila Cabello bekamen die Gäste ein kurzweiliges, abwechslungsreiches und hochkarätiges Programm geboten.

A Mano bestehen aus Zebu Hildebrandt (Piano/Gitarre/Gesang), Ruth Shaw (Geige/Gesang), Christian Kirschstein (Akkordeon) und Peter Waldmann (Cajon/Percussion). Auf knapp 8 qm Bühnenfläche weiß die Band allerdings zu überzeugen. Der bunte Mix aus bekannten und unbekannteren Tango-Melodien, gepaart mit Klassik-,Jazz- und Pop-Elementen kam bei den anwesenden Gästen gut an.

- Anzeige -

Überraschung zum Schluß

„Einer geht noch“ sang das Publikum. Das ließ sich A Mano nicht zweimal sagen. Als Überraschung gab es als Zuhabe ein Instrumentalstück, bei dem Geigerin Ruth Shaw noch mal den Bogen glühen ließ. „Rocky Road to Dublin“, einer der bekanntesten irischen Folk-Songs ließen dann auch wirklich alle Füße noch mal mächtig mitwippen.

Hygiene- und Abstandsregeln werden ernstgenommen

Bereits im Vorfeld des Konzerts wurde darauf hingewiesen, dass eine Anmeldung/Reservierung dringend empfohlen ist, damit die derzeit geltenden Corona-Regeln eingehalten werden können. Die Veranstalter nehmen den Schutz ihrer Gäste sehr ernst.

Eisenhütte - Hygieneregeln
Die derzeit geltenden Hygieneregeln werden vom Veranstalter konsequent umgesetzt.

Nächster Live-Termin

Am Donnerstag, dem 16. Juli spielt Lothar Voigt bei gutem Wetter auf der Sonnenterrasse, bei schlechtem Wetter in der Eisenhütte. Der Musiker unterhält mit allem von den 60ern bis heute. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung / Reservierung aufgrund der derzeit geltenden Abstandsregeln allerdings dringend empfohlen.

- Anzeige -